Afroamerika tanzt

Ein interkulturelles Tanz- und Musikprojekt, gemeinsam mit Geflüchteten aus Afrika

Viele Tänze in Lateinamerika haben afrikanische Ursprünge oder Einflüsse. Die Sklaven aus Schwarzafrika brachten ihre Kultur mit, die sich dann mit der indigenen und der europäischen vermischte. Stuttgart tanzt! e.V. führt ein interkulturelles Tanz- und Musikprojekt gemeinsam mit Flüchtlingen aus Afrika durch. Vier Lateinamerikanische Tanzgruppen aus dem Raum Stuttgart treten gemeinsam mit afrikanischen Geflüchteten auf. Die Tanzgruppen aus der Folklore und dem ethnischen Tanz Lateinamerikas begegnen Flüchtlingen aus Afrika zum tänzerischen Austausch der afrikanischen Ursprünge der Tänze. Sie vergleichen, entdecken Gemeinsamkeiten und Unterschiede und inspirieren sich gegenseitig. Die daraus entstandenen Choreographien präsentieren Ihnen die afrikanischen und lateinamerikanischen Tänzerinnen und Tänzer.

Teilnehmer:
Brasilianische Kulturen Stuttgart e.V.
Colombia Candela Tanz und Kultur e.V.
ILLARY peruanischer Kulturverein e.V.
Baila México! Mexikanische Tanzgruppe
Veranstalter: Stuttgart Tanzt e.V.

Termin:
Freitag, 06.10.2017, 19:30 Uhr
Ort:
Altes Feuerwehrhaus Süd
Erwin-Schoettle-Platz
Möhringer Str. 56, 70199 Stuttgart

Eintritt: 5 €

Koordination und Infos:
Frau Judit Gleixner
stuttgart-tanzt-ev@hotmail.de
www.stuttgart-tanzt-ev.de